21. Drebber Lauf – 15. Juni 2019


Der 21. Drebber Lauf – Mehr als nur Marathon in Drebber

Der 21. Drebber Lauf am 15. Juni 2019 brachte wieder richtiges Marathonfeeling in das kleine Drebber. Teilnehmer, Anwohner und Veranstalter zeigen sich ein weiteres Mal sehr zufrieden mit der diesjährigen Veranstaltung. An dieser Stelle möchten wir deshalb auf ein paar besondere Highlights hinweisen:

  1. In diesem Jahr wurden alte Traditionen wiederbelebt. Ursprünglich entstanden ist der Drebber Lauf nämlich wegen einer Wette zwischen Samtgemeinde Bürgermeister Jürgen Lübbers und den Fußballherren des TSV Drebber. 20 Jahre später ist „Lübbi“ noch immer Bürgermeister und die Fußballer sind noch immer im Training. Von Nah und Fern kamen sie zusammen, um Jürgen erneut zu schlagen und die anschließende Party zu feiern. Wir freuen uns auf viele weitere spannende Duelle zwischen euch!
  2. Insgesamt haben sich 155 Kindergartenkinder dafür entschieden, beim Drebber Lauf an den Start zu gehen. Der eine war mutiger, der andere noch etwas schüchtern, einige waren schneller, andere langsamer: Am Ende durften sich alle über viel Applaus und eine schöne Medaille freuen! Wir haben uns ganz besonders über diesen großen Zulauf gefreut! Leider bildeten sich wegen der vielen kleinen Teilnehmer an der einen oder anderen Stelle längere Schlangen. Wir danken allen Anwesenden für ihre große Geduld und ihre Gelassenheit!



  • Auch insgesamt konnten wir die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Das konnten wir kaum fassen, denn am gleichen Wochenende fanden auch in Sulingen und Lemförde Laufveranstaltungen statt. Deshalb macht es uns sehr glücklich, dass so viele Bekannte und neue Läufer den Weg nach Drebber gefunden haben. Insgesamt gab es 712 gemeldete Läufer und Läuferinnen. Wir hoffen, dass sich der Weg für euch gelohnt hat und wir uns im nächsten Jahr wieder sehen! Besonders die 34 gemeldeten Marathonis zeigen uns deutlich, dass Drebber einfach eine Marathonort ist!
  • Egal, was der Wetterbericht vorher angekündigt hat: Die Drebberaner haben die Laufstrecke wieder in ein buntes Meer aus Luftballons, Bannern und Girlanden verwandelt. Leider blieb wegen des Windes nicht alles an seinem Platz, doch die Läufer waren wieder absolut fasziniert von eurer liebevollen Unterstützung! Ein Hoch auf die Anwohner an der Strecke! Die Wahl zum schönsten Streckenabschnitt gewann erneut die Jacobistraße, deren Anwohner sich auf die nächste Nachbarschaftsfete freuen dürfen. Die Moorbutze im Mühlenweg erhielt kaum weniger Stimmen.
  • Der Drebber Lauf wird vollständig von Ehrenamtlichen organisiert und auf die Beine gestellt. Keiner von ihnen bekommt dafür Lohn oder Aufwandsentschädigungen. Liebe Helfer und Helferinnen, ihr ward einfach toll! Auf- und Abbau sowie der gesamte Ablauf der Veranstaltung gingen mit vereinten Kräften gut und schnell von der Hand. Alle haben super mit angepackt. Andere haben spontan mit angepackt. Ohne eure vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden ließe sich der Lauf gar nicht organisieren. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Ehrenamtstag!
  • Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle Unterstützer aus der Wirtschaft und der Verwaltung, die durch Sponsoring und tatkräftige Unterstützung den Lauf erst ermöglicht haben. Es ist großartig, dass sich so viele örtliche Betriebe für den Sport engagieren und das Dorfleben so bereichern! Besonders schön ist auch die Unterstützung von Feuerwehr und DRK. Die Feuerwehr schafft es Jahr für Jahr genug Freiwillige Kameraden für die Absicherung der Strecke zu schicken, obwohl gleichzeitig Feuerwehrwettkämpfe stattfinden.
  • Ein krönender Abschluss der Veranstaltung war der Start des Heißluftballons auf dem Sportplatz. Mit dem Ballon sind auch unsere Wünsche für das nächste Jahr aufgestiegen, so dass wir bald an dieser Stelle den neuen Termin für den 22. Drebber Lauf im Jahr 2020 bekannt geben werden!

Wir freuen uns alle schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Die Kommentare sind geschlossen.